Holzmöbel reinigen und pflegen

Holzmöbel pflegen

Da Hölzer dem zuhause ein hohes Maß an Gemütlichkeit vermitteln und eine gewisse Wärme ausstrahlen, werden wahrscheinlich die meisten Haushalte mit Massivholzmöbeln ausgestattet sein. Die Anschaffungskosten von Massivholzmöbeln sind nicht sehr günstig, daher sollen Massivholzmöbel mit einer gewissen Sorgfalt behandelt werden. Holz hat einen natürlichen Werkstoff, sodass es passieren kann, dass das Holz in laufe der Jahre nachdunkeln kann. Damit deine hochwertigen Massivholzmöbel trotz täglichen Gebrauchs auch nach Jahren noch schön ausschaut, sollten sie gepflegt und gereinigt werden.

Jede Holzsorte reagiert auf Scharfkantige, heiße oder feuchte Gegenstände sehr empfindlich, da diese Mittel die Holzoberfläche beschädigen können. So sehr man sich auch bemüht, Gebrauchsspuren können im Alltag einfach nicht zu 100 % vermieden werden. Wenn verschüttete Flüssigkeiten auf deine Holzoberfläche gelangen, sollten diese sofort entfernt werden. Einige machen den Fehler und benutzen irgendwelche Reinigungsmittel oder Scheuermittel. Davon würde ich abraten, da nicht jedes Pflegemittel für jede Holzart geeignet ist und oberflächenaggressive Lösungsmittel enthalten. Verwende nur Pflegemittel, die der Hersteller deines Möbelstücks empfohlen hat.

Für die alltägliche Pflege um Staub zu entfernen, reicht die Reinigung der Oberfläche mit einem trockenen oder leicht angefeuchtet weichen Tuch völlig aus. Falls eine Restfeuchtigkeit auf der Möbelfläche vorhanden ist, sollte sie allerdings anschließend mit einem trockenen Lappen abgetrocknet werden. Wenn deine Massivholzmöbel geölt sind, eignen sich Mikrofasertücher für dich alltägliche Reinigung besonders gut.

Schmutz auf Massivholzmöbeln richtig entfernen

Du hast mit deiner Familie am Esstisch gemeinsam gegessen und dabei wurde etwas gekleckert? Kein Problem! Was du dafür benötigst, ist nur ein neuer handelsüblicher Schwamm und etwas Neutralseife. Die verschmutzten Bereiche werden zügig mit Seife, Schwamm und nur wenig Wasser abgerieben und mit einem trockenen Lappen anschließend abgetrocknet.

Wenn deine Holzoberflächen mit Öl oder Wachs geschützt sind, empfehle ich dir, nach dem vollständigen Abtrocknen die Oberfläche an der Luft mit einem Vlies sanft zu glätten und mit einem abgestimmten Pflegemittel wie Öl oder Wachs zu behandeln. Möbel, die Lackiert sind brauchen kein besonderes Pflegemittel und sind für den normalen täglichen Gebrauch gut geschützt. Lackierte Oberflächen sind bereits mit einer hohen Gebrauchstüchtigkeit gewährleistet.

Beschädigungen und Kratzer selbst Reparieren

Holzoberflächen die nicht lackiert oder eingefärbt sind, können selbst aufgebessert werden. Alltägliche Gebrauchsspuren wie Gummiabrieb von Schuhsohlen an Tischbeinen oder das ständige Anfassen mit fettigen Händen können mit Schleifvlies einfach abgerieben werden.  Achte darauf, dass du vorsichtig längs zur Holzrichtung arbeitest. Mit diesem Verfahren wird die oberste Ölschicht oder Wachsschicht entfernt, die vermutlich die Verschmutzungen enthalten. Allerdings sollte der Oberflächenschutz nach dieser Reinigung wieder hergestellt werden.

Tiefe Kratzer oder Beulen werden durchs Ausschleifen beseitigt. Dieses Verfahren kann auch ohne Fachkenntnisse problemlos durchgeführt werden. Lackierte Holzmöbeloberflächen sind mit ausreichendem Schutz für den täglichen Gebrauch bestens ausgestattet. Falls die Holzoberfläche danach immer noch ziemlich stark mit tiefen Dellen beschädigt ist, sollte eine Nachbesserung nur mit den erforderlichen Fachkenntnissen vorgenommen werden.

Holzmöbel reinigen und pflegen
Rate this post
Share this post