Außenbereich durch selbst gebastelte Möbel umgestalten

Chill Lounge aus Europaletten

Du möchtest deinen Balkon, Garten oder deine Terrasse durch selbst gebastelte Möbelstücken wieder ganz neu auffrischen? Aus robusten und qualitativ hochwertigen Europaletten kann man viele tolle Möbel selber bauen, wie zum Beispiel eine Chill Lounge. Jede Palette ist einzigartig, sie haben verschiedene Brände, Farbmuster und Strukturen, sodass wunderschöne Werke entstehen können. Palettenmöbel eignen sich für jede Raumgestaltung, deshalb spielt es bei der Chill Lounge auch keine Rolle, ob deine Terrasse/Balkon klein oder groß ist. Sie findet überall ihren Platz und bietet einen einzigartigen Look. Palettenmöbeln werden keine Grenzen gesetzt. Mit Europaletten kannst du jeden Raum stilbewusst gestalten. Jeder kann Palettenmöbel selber bauen, der die Kraft hat, eine Palette zu bewegen. Beim Kauf der Paletten, solltest du darauf achten, dass sie Witterungsfest sind und decke sie zusätzlich mit einer Plane ab, da deine Möbel auch nach Regentagen weiterhin schön aussehen sollen.

 

Du benötigst:

– 3 Europaletten

– 4 Möbelrollen (zwei mit, zwei ohne Bremsen)

– 3 Winkelverbinder (90x90x65 mm)

– 36 Holzschrauben (80 mm Länge)

– 12 Holzschrauben (50 mm Länge)

– 30 Unterlegscheiben

– Bohrmaschine, Akkuschrauber, Schleifmaschine

– Bleistift

 

Und so geht’s:

Paletten Vorbeireiten

Du wirst sehen deine Chill Lounge wird ein Hingucker und all deine Gäste werden begeistert sein. Um mit dem Bauen beginnen zu können, solltest du all deine Materialien vor dich geordnet hinlegen, damit kein durcheinander vorkommt. Nun solltest du alle abstehenden, groben Holzstücke entfernen. Achte bitte darauf, dass keine Nägel mehr aus der Palette ragen. Falls deine Palette nicht im besten Zustand vom Äußeren aussieht, solltest du eine Reinigung der Palette vornehmen mit einer harten Bürste, um tiefer liegenden Schmutz zu beseitigen. Schleife im Freien oder bei gut durchlüftetem Zimmer die Oberflächen ab. Bereiche, die mit der Schleifmaschine nicht gut zu erreichen sind, kannst du per Hand und etwas Schleifpapier noch zusätzlich bearbeiten.

 

Paletten Verbinden

Als Nächstes legst du zwei Paletten die im Anschluss die Sitzfläche bilden werden, mit der Oberseite nach unten übereinander und richte sie aneinander raus. Danach bohrst du schräg in alle vier Eckblöcke (2 Bohrungen pro Block). Die Bohrungen werden dafür gemacht, um die beiden Paletten mit den Holzschrauben (80 mm Länge) verbinden zu können.

 

Rollen anbringen

Um die Rollen an die Paletten anbringen zu können, solltest du dich entscheiden, welche Seite die Vorderseite deines Sofas wird und bringe die Rollen entsprechend in die Ecken an. Die Rollen mit Bremsen sollen an die Vorderseite angebracht werden und die Rollen ohne Bremsen an die Hinterseite des Sofas. Um es dir zu vereinfachen, beim Anbringen der Rollen, benutze einen Bleistift für die Markierungen der Befestigung und verschraube die Rollen anschließend mit 80 mm Holzschrauben. Damit du die Kraft des Schraubenkopfes auf eine größere Fläche verteilen kannst, solltest du hier die Unterlegscheibe zwischen Schraube und Rolle benutzen.

 

Rückenlehne präparieren

Nun kannst du die drei Winkelverbinder mit der dritten Palette verschrauben, die die Lehne bilden soll. Teste vorher mit einem anderen die Sitzfläche, sodass du einen perfekten Abstand zur Rückenwand hast. Lege nun die Verbinder mittig auf die ,,Kreuzung’’ der horizontalen und vertikalen Bretter und verschraube sie mit den 50 mm Holzschrauben (vier Schrauben pro Winkel). Benutze auch hier wieder die Unterlegscheiben.

 

Rückenlehne anbringen

Als letztes befestigst du nur noch die Lehne an der Sitzfläche und nutzt nun die 80 mm Holzschrauben inklusive Unterlegscheiben. Damit das Anbringen etwas vereinfacht wird, solltest du dir einen Helfer dazu holen. Für die Bequemlichkeit deiner Lounge, empfehle ich dir passende Kissen zu besorgen. Viel Spaß beim Entspannen.

Außenbereich durch selbst gebastelte Möbel umgestalten
Rate this post
Share this post